Montag, 3. Februar 2014

Herziger Kuchen

Wenn Geburtstage gefeiert werden, muss ich backen. Da führt niemals nie ein Weg dran vorbei, denn jeder meiner lieben verdient einen Geburtstagskuchen - jedes Jahr! Abgesehen von allen Geschenken, die man machen kann, sind doch selbst gemachte oft die besten :)
Ich finde auch, es muss nicht jedes Mal die große Torte mit 3 Stockwerken und Ganache und Fondant und allem drum und dran sein. Sowas ist auch immer schnieke und schick, schmeckt meinen Lieben oft gar nicht soooo gut, viel zu süß und zu mächtig... Es gibt in der Familie die Sahnekuchen, die Käsekuchen UND die Kasten(trocken)kuchenfraktion. Der kleinste in der Familie gehört zur letzten Sorte und der hatte eben gerade Geburtstag, also musste ein schöner und eben nicht trockener Kastenkuchen her, um den kleinen Mann zu beglücken... Der durfte eben auch nicht so langweilig sein, man wird nur ein Mal im Leben 11 :)

Das Rezept stammt aus der brandneuen Lecker Bakery und hat die obertollste Anleitung ever, es kann überhaupt nichts schief gehen, glaubt mir :)

Herziger Kastenkuchen

Ihr braucht:
375g weiche Butter
400g Mehl
1 Zitrone (Bio!)
375g Zucker
Vanilleextrakt
Prise Salz
7 Eier
1 Päckchen Backpulver
Lebensmittelfarbe (Pulver oder Gel)
Guss oder Puderzucker für obendrauf

Und so gehts:
Heizt euren Ofen auf 175°C und Ober- und Unterhitze vor und fettet und mehliert eine Kastenform. Wascht die Zitrone heiß ab, reibt die Schale ab und presst sie aus.
Rührt Butter, Zucker, Zitronenschale, Salz und Vanilleextrakt schön cremig. Die Eier schön nacheinander unterrühren. Siebt das Mehl über die Masse und zieht es zusammen mit dem Backpulver unter die Masse. Gebt ganz zum Schluss den Zitronensaft dazu.

Jetzt teilt den Teig und färbt eine Hälfte in der Farbe eurer Wahl. Der ungefärbte Teil darf jetzt in den Kühlschrank. Die gefärbte Hälfte wandert in die Form und dann für 45 Minuten in den Ofen, Stäbchenprobe! Vorsichtig noch warm aus der Form holen und komplett auskühlen lassen!

Schneidet den gefärbten Kuchen in ca 15 Stücke und stecht daraus jeweils ein Herzchen (oder was ihr wollt) aus. Rest dürfen gleich genascht werden :) Legt die Herzchen hintereinander in die Form und füllt an die Seite einen Teil vom nicht gefärbten teil. Stellt die Herzen nun auf, indem ihr sie in den Teig drückt. Jetzt auch auf die andere Seite und auf die Herzchen Teig geben. Das ist ein bisschen fitzelig, klappt aber eigentlich ganz gut...
Ab damit in den heißen Ofen und wieder 45 Minuten backen lassen. Auch jetzt den Kuchen noch warm aus der Form holen und dann komplett auskühlen lassen.



Probiert es aus! Es ist absolut nicht schwierig, die Herzchen mittig hinzubekommen. Und es müssen ja keine blauen Herzchen sein, werden es rote, ist der Kuchen perfekt, um ihn eurem Schatz an Valentinstag zu verschenken ;)
Auch wenn wir uns das ganze Jahr über lieb haben sollen, so ein herziges Stück Kuchen an diesem von Kitsch umwogenen Tag schadet bestimmt nicht...

Einen tollen Start in die Woche für euch


Kommentare:

  1. Genau den gleichen Kuchen habe ich auch am WE gebacken. Aber in Rot. Der ist wirklich gut und nicht trocken.
    LG
    Netti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find das soooo toll, wenn der Kuchen angeschnitten wird und sich alle über die Herzchen wundern und freuen :)

      Liebste Grüße
      Janna

      Löschen