Montag, 8. April 2013

Ruf nach Frühling - Erbsen und Möhren Quiche

Als ich gestern (ziemlich früh...) morgens wach geworden bin, konnte ich es nicht glauben! Ich dachte, das muss ein Traum sein, aber NEIN, sie war es wirklich! Die, nach der ich mich so lange schon geseht habe.... Die Sonne, sie schien und es war ein kleiner Hauch von Frühling in der Luft...
Es gab Vögel, die zwitscherten, Menschen, die Eis aßen und sogar Motorräder, die durch die Straßen jagten. 

Also schnell raus aus den Federn und rein in den ersten Frühlings-Sonntag 2013!!!
Spazieren gehen, Eis essen, vorsichtig die Übergangsjacke aus dem Schrank schälen und schonmal die neusten Schuh-Trends im Netz bestellen. All das habe ich gestern gemacht und überlegte, als ich mit den schönen Beschäftigungen fertig war, welches Essen denn zum ersten Frühlingstag des Jahres passt... Früher gabs bei Oma immer dann die ersten zarten Möhrchen mit Kartoffelpüree. Da ich aber kein Püree (mehr) mag, musste etwas anderes mit den Möhrchen passieren.

Die Vorräte waren gut gefüllt und so suchte ich mir nach Herzenslust Zutaten zusammen...
Dabei waren:
Möhrchen, Eier, Blätterteig und Kräuter... Darauf wurde (mit noch ein paar mehr Zutaten versteht sich):

Erbsen und Möhren Quiche (für eine 26er Tarteform)


Ihr braucht:
1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal (NICHT tiefgekühlt)
Möhrchen (so 5)
Tiefgekühlte Erbsen (für die Zwischenräume)
2 Eier
1 Becher Schmandt
Kräuter (quer durch den Garten)
Ein wenig Milch
Salz, Pfeffer, Knobi
Parmesan

Und so gehts:
Heizt den Ofen auf 200°C und Ober- und Unterhitze vor.

Schält die Möhrchen und halbiert sie. Buttert die Tarteform und legt den Blätterteig aus. Aus dem Rest hab ich noch ein paar Herzchen für obendrauf ausgeschnitten...
Gebt die Eier, den Schmandt, die Kräuter und den Parmesan mit etwas Milch in eine Schüssel und rührt die Masse mit dem Schneebesen gut durch, so dass keine Klümpchen bleiben. Würzt die Masse sehr ordentlich, durch die Erbsen und Möhrchen verliert das Ganze ein bisschen an Würze.
Verteilt die Möhren sternenförmig auf dem Blätterteig und füllt die Lücken mit den Erbsen auf.
Gießt vorsichtig die Eimasse drüber, verteilt die Herzchen obendrauf (also, wenn ihr wollt) und stellt die Form auf den Boden des vorgeheizten Backofens.


Backt die Quiche auf dem Boden des Ofens 15 Minuten. Stellt sie dann vorsichtig auf den mittleren Rost und backt sie dort noch einmal 30 Minuten, bis sie oben schön gebräunt ist.

Macht euch einen hübschen Salat dazu und genießt, dass es bald wirklich Frühling wird!


Einen guten Start in die Woche für euch

Kommentare: