Freitag, 7. Dezember 2012

Nachteulen aus Salzteig

Bei Pinterest gab es letzt eine Anleitung, um wunderhübsche kleine Eulen ganz einfach aus Salzteig zu modellieren, also haben die liebste Schwester und ich uns mal ans Werk gemacht.



Salzteig für etwa 10 bis 12 Eulen (je nach Größe)

Ihr braucht:
200g Mehl
200g Salz
125ml Wasser

Und so gehts:
Alle Zutaten zu einem Teig vermischen, dieser darf weder zu trocken, noch zu nass sein und auf keinen Fall an den Händen kleben bleiben. Man kann noch etwas Kleister zur Mischung geben, das macht den Teig geschmeidiger und verhindert Trocknungsrisse.
Aus dem Teig Kugeln formen, die etwas größer als eine Walnuss sein sollten. Diese Kugeln zu Kreisen plattieren, am besten geht das mit einer Gusseisenpfanne, die drückt die Kugeln schön platt. In der unteren Hälfte mit Hilfe eines Stiftes die "Federn" modellieren. Dazu den Deckel des Stiftes immer bis zur Hälfte dachziegelartig in den Kreis tauchen.

Im nächsten Schritt nehmt ihr die "Seiten" des Kreises und klappt sie bis zur Mitte, so entstehen die "Flügel" unserer Nachteulen.Nehmt nun die obere "Seite" des Kreises und klappt diese so herunter, dass sie etwa in der Mitte der "Flügel" endet, so habt ihr den Kopf mit den Eulenöhrchen geformt.
Nun mit dem Deckel des Stiftes die Augen modellieren und mit einem scharfen Messer den Schnabel formen. Damit wir die Eulen aufhängen können, haben wir ihr das jeweils linke Ohr mit dem Messer "gepierct".



Die Eulen müssen nun trocknen. Wir haben uns für Lufttrocknung entschieden, dafür die Eulen auf Backpapier zwischen 7 und 10 Tagen bei Zimmertemperatur trocknen lassen und immer wieder vorsichtig wenden.
Schneller gehts im Backofen: Dafür die Eulen 1 Stunde bei 50°C trocknen und danach bei 150°C 1 bis 1,5 Stunden "backen". Bei beiden Verfahren kann es zu Rissen im Teig kommen, deshalb sollten die Eulen vorsichtig behandelt werden.


Wir hoffen, dass alles gut geht, damit die kleinen Kerlchen ihren angestammten Platz am Weihnachtsbaum der Schwester antreten können.

Habt einen tollen Freitag

Kommentare:

  1. Das idt eine super Anleitung-ich habe das jetzt auch gerade probiert-wie Du das beschrieben hast-kann gar nichts schiefgehen.Die Eulen sind einfach wunderbar!
    Lg Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass sie dir auch so gut gefallen und viel Spaß beim Werkeln :)

      Lieben Gruß
      Janna

      Löschen