Mittwoch, 15. Januar 2014

Ich will weiter Sommer - Blaubeertarte

Ich friere. 
Der große Umstieg der karibischen auf die heimischen Temperaturen ist noch nicht geschafft... Auch habe ich genug von Dunkelheit, Weihnachtsplätzchen und Schokoladennikoläusen!!!!
Mit Freude habe ich gesehen, dass es auch anderen ähnlich geht, wie mir :)
Ju vom Schokohimmel hat genau aus diesem Grund ein Event ins Leben gerufen, um den Sommer wenigstens für einen kleinen Augenblick zu uns zu holen: Es geht um  Blaubeeren!

Blaubeer Eventbanner Schokohimmel...

 Aus Rücksicht auf unsere schöne Erde habe ich mich dazu entschieden, auf frische Beeren zu verzichten und die TK-Variante zu nehmen. Das tut der ganzen Sache aber keinen Abbruch, nein nein.
Da ich die Dinge auch gern einfach mag, habe ich mich für eine Tarte bis unter den Rand gefüllt mit Blaubeeren entschieden - großer Vorteil ist, dass die Beeren dafür auch nicht auftauen müssen ;)

Blaubeertarte

Ihr braucht:
300g Mehl
100g Zucker
200g Butter
2 EL kaltes Wasser
1 Prise Salz

500g Blaubeeren (hier eben TK)
50g Zucker
2tl Puddingpulver Sahne oder Vanille
1-2tl Wasser



Und so gehts:
Bereitet aus Mehl, Butter, Zucker, Wasser und Salz einen klassischen Mürbeteig zu. Diesen lasst ihr mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Buttert und mehliert die Tarteform.

Heizt den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor. Rollt den Teig aus und legt ihn glatt in die Form, vergesst nicht einen Rand hoch zu ziehen. Backt den Boden dann blind 20-25 Minuten und lasst ihn abkühlen.

Gebt 300g von den Beeren in einen Topf und lasst sie aufkochen. Rührt das Puddingpulver und Wasser dazu und lasst alles unter Rühren so lange kochen, bis es andickt. Gebt nun die restlichen Beeren dazu und ab damit auf den Boden. Schmeckt warm absolut himmlisch, ist kalt aber auch nicht zu verachten :)


 Ich schmeiß mich jetzt mit Tarte und den Urlaubsfotos aufs Sofa und erträume mir den Sommer!

 Einen wunderschönen Tag für Euch

Kommentare:

  1. Wow, die Tarte quillt ja wirklich über vor Blaubeeren! :-) Wenn das mal nicht nach Sommer aussieht!

    AntwortenLöschen
  2. Und das beste ist, dass sie auch absolut nach Sommer schmeckt ;)
    So träumt man sich ganz schnell weg von Kälte und Regen...

    AntwortenLöschen